Menü Schließen

In welchem Fall Verstosst der Arbeitgeber gegen den arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz?

In welchem Fall Verstößt der Arbeitgeber gegen den arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz?

Es verbietet allgemein Benachteiligungen aus rassistischen Gründen oder wegen der ethnischen Herkunft, wegen des Geschlechts, wegen der Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, wegen des Alters oder wegen der sexuellen Identität (§ 1 AGG).

Was tun gegen schlechte Bezahlung?

Wer in kleineren Unternehmen tätig ist, kann gegebenenfalls den Kontakt zur Gewerkschaft, dem Betriebs- oder Personalrat suchen und dort bewerten und prüfen lassen, ob tarifgerecht vergütet wird. Wem all diese Anlaufstellen nicht zur Verfügung stehen, der muss auf eigene Faust für eine gerechtere Bezahlung kämpfen.

Wann ist der Arbeitgeber im Annahmeverzug?

Wenn der Arbeitnehmer arbeiten will und kann, der Arbeitgeber die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers aber nicht annehmen will oder kann, dann gerät der Arbeitgeber in Annahmeverzug. Dies regelt § 615 BGB. Die Folge vom Annahmeverzug ist, dass der Arbeitgeber das Gehalt nachzahlen muss.

LESEN SIE AUCH:   Was sind die nicht direkt in Sternen gebildeten Elemente?

Was gilt für einen Zahlungsverzug des Arbeitgebers?

Im Allgemeinen gilt hierbei ein Zahlungsverzug des Arbeitgebers als fristloser Kündigungsgrund – sofern dieser in erheblicher Form vorliegt. Das bedeutet konkret, dass der Arbeitgeber mindestens zwei Monatsgehälter im Rückstand sein muss.

Wie kann der Arbeitgeber ihren Bruttolohn einklagen?

Arbeitnehmer können ihren ausstehenden Lohn vor dem Arbeitsgericht einklagen. Wichtig ist, dass sie hierbei ihren Bruttolohn geltend machen. Es ist ratsam, sich diesbezüglich von einem Anwalt unterstützen zu lassen. Arbeitgeber zahlt keinen Lohn: Fristloser Kündigungsgrund? Was Sie tun sollten, wenn der Arbeitgeber kein Gehalt zahlt!

Was ist die pünktliche Zahlung des Gehalts?

Die pünktliche Zahlung des Gehalts ist die Hauptpflicht jedes Arbeitgebers. Bereits ab einem Tag Verspätung ist er in Zahlungsverzug. Sie können ausstehendes Gehalt durch eine schriftliche Abmahnung bei Ihrem Arbeitgeber einfordern. Ab einem gewissen Zahlungsverzug können Sie Ihren fehlenden Lohn einklagen.

Was ist der Ablauf einer Klage gegen den Arbeitgeber?

Ablauf einer Klage gegen den Arbeitgeber Für die Klage gegen den Arbeitgeber ist das jeweilige Arbeitsgericht in Ihrer Nähe zuständig. Dort wird nach Ihrem Antrag zunächst ein Gütetermin einberufen, der auf eine außergerichtliche Einigung durch einen Vergleich zielt.

LESEN SIE AUCH:   Was gilt ab 2020 fur Rezepte?