Menü Schließen

In welchen Kliniken werden Essstorungen behandelt?

In welchen Kliniken werden Essstörungen behandelt?

Adressverzeichnis Kliniken

  • ANANKE – Zentrum für Psychosomatik und Essstörungen.
  • Asklepios Westklinikum Hamburg Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.
  • Fontane Klinik.
  • Helios Marienklinik Duisburg.
  • Hemera Klinik für Jugendliche und junge Erwachsene bei Essstörungen wie Magersucht, Bulimie, Anorexie.

Wie lange dauert Klinikaufenthalt Essstörung?

Sie hängt von den persönlichen Voraussetzungen und der Schwere der Krankheit ab, aber auch davon, was die Krankenkasse bewilligt. So kann ein Klinikaufenthalt zwischen sechs Wochen und sechs Monaten dauern. An ihn sollte sich eine ambulante Psychotherapie bzw. eine Nachsorge anschließen.

Was kann man tun gegen Essstörung?

Eine Psychotherapie nach dem kognitiv-verhaltenstherapeutischen oder nach dem psychodynamischen Ansatz hat sich bei der Behandlung von Magersucht als besonders wirksam erwiesen. Wichtig ist, dass die behandelnden Therapeuten spezielles Wissen und fundierte Erfahrungen im Bereich Essstörungen haben.

LESEN SIE AUCH:   Was ist besser Stuck Seife oder Flussigseife?

Welche Fachbereiche helfen bei der Behandlung von Essstörungen?

Bei der Behandlung von Essstörungen arbeiten mehrere Fachbereiche Hand in Hand. Die Psychotherapie spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Verhaltenstherapie sowie die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sind die geeignetsten Therapieformen.

Was ist eine ärztliche Begleitung bei Essstörungen?

Da es sich bei Essstörungen um Erkrankungen mit körperlichen Folgen handelt, ist eine ärztliche Begleitung durch einen Internisten oder Hausarzt fast immer notwendig. Hier wird zunächst eine medizinische Diagnostik durchgeführt und die möglichen medizinischen Komplikationen einer Essstörung werden beobachtet und behandelt.

Wie geht es mit Essstörungen?

Um wieder einen normalen Zugang zu Nahrung und Lebensmitteln zu erhalten, wird die Behandlung in der Regel durch eine Ernährungstherapie ergänzt. Essstörungen haben in vielen Fällen nicht nur Auswirkungen auf die Gesundheit, sondern auch auf das Sozialverhalten. Betroffene ziehen sich gerne zurück und isolieren sich.

Wie lange dauert eine Essstörung?

Die Erkrankung verläuft meist über mehrere Jahre. Kennzeichnend für alle Essstörungen ist, dass die Verhaltensänderungen verheimlicht und Interessen vernachlässigt werden. Den Betroffenen fehlt oft geistig und körperlich die Kraft. Sie ziehen sich in vielen Fällen von Familie und Freunden zurück.

LESEN SIE AUCH:   Warum sind manche Strassenschilder blau?