Menü Schließen

Ist ein generelles Verbot der Katzenhaltung in einer Mietwohnung zulassig?

Ist ein generelles Verbot der Katzenhaltung in einer Mietwohnung zulässig?

Ein generelles Verbot der Katzenhaltung in einer Mietwohnung ist nicht zulässig. Kann in Mietvertrag vereinbart sein, dass auch für eine Katze die Genehmigung des Vermieters vorliegen muss? Ja, Klauseln, wonach eine Katze in der Wohnung vom Vermieter genehmigt werden muss, können jedoch im Mietvertrag enthalten sein.

Ist die Haltung einer Katze grundsätzlich erlaubt?

Katzen sind in der Wohnung dann grundsätzlich erlaubt, denn Haustiere dürfen nicht grundsätzlich und generell verboten sein. Allerdings kann die Haltung einer Katze trotzdem vom Vermieter abhängig sein, nämlich dann, wenn der Mietvertrag diesbezüglich Regelungen beinhaltet.

Was ist die Rechtsprechung der Katze als Kleintier?

Es ist inzwischen allgemeine Rechtsprechung, dass eine Katze als Kleintier gilt und die Haltung von Kleintieren grundsätzlich zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung gehört. Der Grund besteht vornehmlich darin, das von Kleintieren normalerweise keine Beeinträchtigung der Räumlichkeiten oder Störungen Dritter ausgehen.

LESEN SIE AUCH:   Was ist Vanillebourbon?

Kann eine Katze in der Wohnung genehmigt werden?

Ja, Klauseln, wonach eine Katze in der Wohnung vom Vermieter genehmigt werden muss, können jedoch im Mietvertrag enthalten sein. Was passiert, wenn Mieter Katzen halten und keine Erlaubnis eingeholt haben? Die Katzenhaltung, trotz Verbot im Mietvertrag, kann zur Kündigung führen.

Wie ist die Behandlung bei der Katzenseuche möglich?

Deshalb ist der Tierarzt bei ersten Anzeichen oder einem Verdacht direkt aufzusuchen. In der Regel erfolgt die Behandlung mittels Interferonen, Serum-Antikörpern und Infusionen gegen eine Austrocknung. Präventiv ist auch bei der Katzenseuche eine Impfung in der sechsten und zwölften Lebenswoche möglich.

Kann eine Katze in einer Mietwohnung gestattet werden?

Katzen zu halten, in einer Mietwohnung, in der dies nicht gestattet ist, kann durchaus ernste Konsequenzen für den Mieter haben. Verbietet der Mietvertrag eine Katze in der Wohnung, kann eine Missachtung auch als Vertragsbruch ausgelegt werden.