Menü Schließen

Kann man als Psychologe im Gefangnis arbeiten?

Kann man als Psychologe im Gefängnis arbeiten?

Psychologinnen und Psychologen sind innerhalb des Justizvollzugs wichtige Bezugspersonen sowohl für die Gefangenen als auch für die Anstaltsleitung und die Vollzugsbediensteten. In der Arbeit mit den Gefangenen sind sie vor allem in den Bereichen der Diagnostik sowie der Betreuung, Beratung und Behandlung tätig.

Wie viel kann ein Psychologe verdienen?

Psychologen können nach ihrem Universitätsabschluss mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 42.876 Euro im Jahr rechnen, ergab der StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2019/2020.

Wie arbeiten Psychologen und Psychologen im klinischen Bereich?

Die meisten Psychologinnen und Psychologen arbeiten der Bundesagentur für Arbeit zufolge im klinischen Bereich, ein großer Teil davon als approbierte psychologische Psychotherapeut/innen, viele aber auch im Gesundheitssektor ohne Ausbildung in Psychotherapie, als klinische Neuropsycholog/innen oder in der klinisch orientierten Beratung.

LESEN SIE AUCH:   Was gehort alles zu Elektronik?

Was sind die Berufe in einem Gefängnis?

Das Arbeiten in einem Gefängnis kann sehr unterschiedlich sein und ist oft nicht die erste Berufswahl. Justizvollzugsbeamte, Psychologen, Pädagogen, Verwaltungsjuristen und Beamte finden im Strafvollzug interessante Einsatzbereiche und haben einen sehr verantwortungsvollen Beruf.

Ist das Arbeiten im Gefängnis belastend?

Das Arbeiten im Gefängnis ist sehr belastend für die Angestellten im öffentlichen Dienst. Sie können sich für eine Stelle in der Justizvollzugsanstalt bewerben. Dort werden immer zuverlässige Justizvollzugsbeamte gebraucht. Sie müssten dann eine duale Ausbildung absolvieren, die zwei Jahre dauert.

Was sind die Zugangsvoraussetzungen im Gefängnis?

Die Zugangsvoraussetzungen sind eine mittlere Reife und eine erfolgreich absolvierte Ausbildung im öffentlich-rechtlichen Bereich. Haben Sie hingegen das Abitur und eine erfolgreich absolvierte Berufsausbildung, so verbessert sich Ihre Chance, eingestellt zu werden. Wer im Gefängnis arbeiten will, muss mindestens zwanzig Jahre alt sein.