Menü Schließen

Kann man mit Touristenvisum heiraten?

Kann man mit Touristenvisum heiraten?

Rein theoretisch können Sie natürlich mit einem Touristen- oder Besuchervisum in Deutschland heiraten, doch werden Sie im Anschluss Schwierigkeiten haben eine von der Ausländerbehörde ausgestellte Aufenthaltsgenehmigung zum Ehegattennachzug zu erhalten.

Kann ich mit einem Schengen Visum in Deutschland heiraten?

Ausländer, die mit einem Schengen-Visum einreisen, um hier zu heiraten, haben deshalb keinen Rechtsanspruch auf die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis, so dass § 39 Nr. 3 AufenthV auf sie nicht anwendbar ist.

Wie lange dauert ein Visum zur Eheschließung?

Einige Botschaften veröffentlichen Prognosen zur vermutlichen Bearbeitungsdauer: Deutsche Vertretungen in Brasilien: bis zu sechs Wochen. Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Bischkek: 4 – 6 Wochen. Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Beirut: 2 – 4 Monate.

Wie sollte man einen Ausländer in Deutschland heiraten?

Wer einen Ausländer in Deutschland heiraten möchte, der muss die Bestimmungen und Rechte beider Länder berücksichtigen. Dazu gehört generell die Volljährigkeit und die nicht vorhandene Verwandtschaft der Eheleute.

LESEN SIE AUCH:   Wie schnell rotiert der Saturn?

Was muss ein ausländischer Ehepartner in Deutschland vorlegen?

Deutsche, die im Ausland heiraten möchten. Auch sie müssen sich in Deutschland ein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen lassen und dieses dem Standesbeamten im Land ihrer Wahl vorlegen. Grundsätzlich muss dem ausländischen Ehepartner stets eine Aufenthaltserlaubnis vorliegen, bevor die benötigten Dokumente eingereicht werden können.

Was sind die Formalitäten bei einem internationalen Heirat?

Formalitäten bei der internationalen Heirat Wer einen Ausländer in Deutschland heiraten möchte, der muss die Bestimmungen und Rechte beider Länder berücksichtigen. Dazu gehört generell die Volljährigkeit und die nicht vorhandene Verwandtschaft der Eheleute.

Wann kann der ausländische Ehepartner eine Niederlassungserlaubnis beantragen?

Nach der Hochzeit kann – sollten keine schwerwiegenden Gründe dagegen sprechen – der ausländische Ehepartner eine auf drei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis beantragen. Nach 3 Jahren kann ein Antrag auf eine unbefristete Niederlassungserlaubnis für Familienangehörige von deutschen Ehegatten gestellt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=GJCi_p-8JZE