Menü Schließen

Wann darf man endlich in die Rente gehen?

Wann darf man endlich in die Rente gehen?

Wer 1954 geboren ist und 45 Jahre lang fleißig in die Rentenkasse einzahlte, kann sich 2017 freuen: Denn mit 63 darf er endlich in Rente gehen. Darüber hinaus haben es auch all diejenigen gut, die erst nach dem 65.

Wie viel verdient eine Rente von 900 Euro im Monat?

Wenn sie maximal 450 Euro im Monat verdient, bekommt sie die volle Rente. Bei einem Verdienst vom 900 Euro brutto im Monat werden ihr zwei Drittel der vollen Rente ausgezahlt, bei 1500 Euro ist es nur noch die Hälfte. Verdient sie mehr als 2178,75 Euro, entfällt der Rentenanspruch ganz.

Was sind die Hinzuverdienstgrenzen für Rentner?

Zur Orientierung: Für Rentner, die in den letzten drei Jahren vor dem Ruhestand stets durchschnittlich verdient haben (2016 = monatlich 3022,25 Euro), gelten seit dem 01.01.2016 folgende Hinzuverdienstgrenzen: Beispiel: Helga D. aus Düsseldorf war Durchschnittsverdienerin und möchte sich mit einem Nebenjob die Rente aufbessern.

LESEN SIE AUCH:   Wie lange kann ich mit einer Einzelfahrkarte fahren?

Wie hoch ist der Anteil an Nebenjobs in der Rente?

Bei den 60- bis 64-Jährigen, also der Altersgruppe, die sich kurz vor dem regulären Eintritt in die Rente befindet, hat sich der Anteil im selben Zeitraum von 28 auf 52 Prozent erhöht. Rentner, die sich mit einem Nebenjob etwas dazuverdienen, sind also längst keine Ausnahme mehr.

Was versteht man als Rentner?

Als Rentner versteht man eine natürliche Person, die ihren Lebensunterhalt unter anderem mit einer Rente bestreitet. Es kann eine gesetzliche Rente oder eine private Rente sein.

Warum muss man als Rentner nicht in die Einöde ziehen?

Nun muss man als Rentner nicht in die Einöde ziehen – immerhin gelten da typisch-ländliche Nachteile wie weite Wege und schlechte Infrastruktur (vor allem in medizinischer Hinsicht).

Was ist der Sprachgebrauch der Rentner?

Im allgemeinen Sprachgebrauch denkt man, wenn man hört: „ ich bin Rentner“, dass die betreffende Person aufgehört hat zu arbeiten und von der gesetzlichen Rente lebt. Dieser Sprachgebrauch ist aber zu kurz gefasst. Der Begriff Rentner ist umfassender als man denkt. Wir klären in unserem Renten-ABC auf.

LESEN SIE AUCH:   Wann wird die Molekulformel angewendet?