Menü Schließen

Was benotige ich um auf einem Behindertenparkplatz zu Parken?

Was benötige ich um auf einem Behindertenparkplatz zu Parken?

Menschen mit Schwerbehinderung dürfen auf einem Behindertenparkplatz parken. Dazu brauchen sie aber einen blauen EU-Parkausweis. Für Deutschland gibt es außerdem den orangenen Parkausweis. Menschen mit Behinderung können auch einen persönlichen Parkplatz beantragen.

Wo darf ich als Behinderter Parken?

Menschen mit Behinderung, die einen Ausweis nach § 29b StVO besitzen und ein Fahrzeug selbst lenken, dürfen in Kurzparkzonen zeitlich unbeschränkt parken. Auf jeden Fall ist das Auto dementsprechend zu kennzeichnen (Ausweis hinter der Windschutzscheibe).

Kann man mit Behindertenausweis überall Parken?

Mit dem orangenen Behindertenausweis, welcher nur in der Bundesrepublik Deutschland gültig ist, dürfen Sie, mit Ausnahme auf Behindertenparkplätzien mit dem Rollstuhlfahrersymbol, überall dort parken, wo Sie auch mit dem blauen Parkausweis parken dürfen.Er gilt als Parkerleichterung.

LESEN SIE AUCH:   Wie viele Frauen haben Brustkrebs gestreut?

Wie lange darf man auf einem Behindertenparkplatz Parken?

In manchen Orten dürfen Sie sogar im Bereich eines absoluten Haltverbots bis zu drei Stunden parken, wenn durch ein Zusatzzeichen: „Be- und Entladen, Ein- und Aussteigen frei“ angezeigt wird. Das Parken auf einem Behindertenparkplatz ohne gültigen Behindertenparkausweis ist ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung ( StVO ).

Ist ein Behindertenparkplatz nur für Schwerbehinderte erlaubt?

Auf einem Behindertenparkplatz nur mit einem Behindertenausweis zu parken, ist nicht erlaubt. Für den Antrag auf einen Parkausweis für Schwerbehinderte, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Es kann also nicht bei jeder Behinderung ein Parkausweis beantragt werden.

Was ist der EU-Ausweis für einen Behindertenparkplatz?

Neben dem EU-Ausweis, der für einen Behindertenparkplatz genutzt werden muss, gibt es auch noch einen orangenen Parkausweis. Dieser rechtfertigt nicht die Nutzung der Parkplätze für beeinträchtigte Personen, erleichtert jedoch das Parken an anderen Stellen, da es sich um eine Form der Ausnahmegenehmigung handelt:

Was sind die Richtlinien für den Parken auf Gehwegen gestattet?

LESEN SIE AUCH:   Was sind Mykosen der Haut?

Schilder und Richtlinien. Damit der Verkehr nicht behindert wird, dürfen Sie im Bereich 15 Meter vor und hinter einem Haltestellenschild nicht parken. Das Parken auf einem Behindertenparkplatz ist nur mit Behindertenplaktee/-ausweis gestattet. Das Parken auf Gehewegen ist nur bei ausdrücklicher Erlaubnis (durch Beschilderung) gestattet.