Menü Schließen

Was brauche ich zur TUV Prufung?

Was brauche ich zur TÜV Prüfung?

Was muss ich zur Hauptuntersuchung mitbringen? Wir benötigen die Zulassungsbescheinigung, Teil I (früher Fahrzeugschein) und eventuell vorhandene Anbaubestätigungen oder Allgemeine Betriebserlaubnisse. Die vollständige Liste zur Beachtung, was alles in Ihrem Fahrzeug vorhanden sein muss, finden Sie hier.

Was zählt zu den Fahrzeugpapieren?

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte stets auch die notwendigen Papiere mit sich führen, rät der Tüv Nord. Zwei Dokumente müssen Autofahrer auf Verlangen bei einer Verkehrskontrolle stets vorzeigen: den Führerschein und die Zulassungsbescheinigung Teil I, früher Fahrzeugschein genannt.

Was braucht man für TÜV Anhänger?

Der TÜV verlangt den Fahrzeugschein, Ihren Ausweis sowie das letzte TÜV-Protokoll. Für Anhänger gilt dasselbe wie für Pkw: Das Fahren mit überzogenem TÜV kann ein Bußgeld nach sich ziehen.

LESEN SIE AUCH:   Kann man in Metall Bohren?

Was braucht man für die Theorie Prüfung?

Theoretische Prüfung

  • ein Termin für die theoretische Fahrerlaubnisprüfung von Ihrer Fahrschule.
  • ein gültiger Personalausweis oder Reisepass.
  • die Bescheinigung über den Abschluss der theoretischen Ausbildung, ausgestellt von Ihrer Fahrschule.
  • ein Kontoauszug als Beleg der bezahlten Gebühren.

Was gilt als Nachweis der letzten Hauptuntersuchung?

Nachweis der EG-Typgenehmigung durch EG-Übereinstimmungsbescheinigung / CoC bzw. Einzelgutachten. Versicherungsbestätigung (bisher so genannte Versicherungsdoppelkarte) gültiger Personalausweis / Reisepass; falls die Anschrift nicht oder nicht richtig eingetragen ist, zusätzlich eine Meldebescheinigung.

Was hat man im Auto Fahrzeugschein?

Gerät er in eine Polizeikontrolle, kann er dieses den Beamten aushändigen und geht problemlos aus der Sache heraus. Wichtig: Der Fahrzeugschein ist verpflichtend im Auto mitzuführen, dies gilt jedoch nicht für den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II).

Was musst du im Auto mitführen?

Du musst sie immer im Auto mitführen. Meldest Du Dein Auto vor dem Verkauf ab, wird der Fahrzeugschein eingezogen und Du erhältst eine Abmeldebescheinigung. Die musst Du beim Verkauf vorlegen. Die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist nicht die Besitzurkunde über das Fahrzeug.

LESEN SIE AUCH:   Was heisst abet?

Wie kann ich die Abmeldung deines Autos übernehmen?

Das bedeutet: Jeder, der die notwendigen Unterlagen für die Auto-Abmeldung hat, kann das Auto bei der Zulassungsbehörde abmelden. Ob du der Fahrzeughalter bist oder nicht, ist egal. Das ist ein großer Vorteil, wenn du selbst keine Zeit für die Abmeldung hast. Verwandte oder Freunde können die Abmeldung deines Autos für dich übernehmen.

Was müssen sie für einen Neuwagen beantragen?

Alte Kennzeichen (sofern vorhanden) Wichtig: Wollen Sie für einen Neuwagen die Kfz-Zulassung beantragen, müssen Sie zusätzlich die EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papiere) des Herstellers mitbringen. Der Fahrzeugschein wird bei der Erstzulassung direkt von der Behörde erstellt.

Wann muss der neue Fahrzeughalter das Auto wieder anmelden?

Wenn du das Auto vor dem Verkauf abmeldest, muss der neue Fahrzeughalter das Auto auf seinen Namen wieder anmelden. Verkaufst du dein Auto angemeldet, hast du diese Sicherheit nicht: Du weißt nicht, wann der neue Fahrzeughalter das Auto auf sich ummeldet.

LESEN SIE AUCH:   Wann darf ein Kapitan trauen?