Menü Schließen

Was braucht man zum Auto Anmelden von der Versicherung?

Was braucht man zum Auto Anmelden von der Versicherung?

Zur Zulassung des Fahrzeugs bei der Zulassungsbehörde brauchen Sie zum Nachweis des Versicherungsschutzes eine Versicherungsbestätigung des Versicherers, die elektronische Versicherungsbestätigung, oder kurz: eVB. Das ist die ehemalige Deckungskarte bzw. Doppelkarte.

Ist es Pflicht einen Feuerlöscher im Auto zu haben?

Anders als in anderen EU-Ländern besteht in Deutschland bisher nicht die Pflicht, einen Feuerlöscher im privaten Kraftfahrzeug mitzuführen. Dennoch muss darauf geachtet werden, sein Auto mit einem Feuerlöscher auszustatten wenn man in ein EU-Land einreist, indem eine Pflicht für Feuerlöscher im Fahrzeug besteht.

Welche Unterlagen benötigen sie für die Zulassung ihres Fahrzeuges?

Zu den erforderlichen Unterlagen gehören ein amtlicher Lichtbildausweis von Ihnen, beide Teile der Zulassungsbescheinigung Ihres Fahrzeuges sowie der Genehmigungsnachweis oder das jeweilige Genehmigungsdokument. Zudem muss gegebenenfalls eine Zustimmungserklärung und eine Einantwortungsurkunde eingereicht werden.

LESEN SIE AUCH:   Was sind die Symptome von Ibuprofen-Allergie?

Wie können sie ihr Fahrzeug abmelden?

Um Ihr Fahrzeug abmelden zu können, müssen Sie die erforderlichen Unterlagen bei der zuständigen Zulassungsstelle vorlegen. Auch bei der Abmeldung Ihres Fahrzeuges können Sie eine Person ihrer Wahl durch eine Vollmacht ermächtigen, diesen Prozess für Sie zu übernehmen.

Wie können sie die Zulassung ihres Fahrzeuges vorlegen?

Bei der neuerlichen Zulassung ihres Fahrzeuges können Sie dafür entweder das bei der letzten Zulassung hergestellte Fahrzeug-Genehmigungsdokument oder beide Teile der Zulassungsbescheinigung vorlegen, sofern Ihr Fahrzeug bereits in einem anderen EU-Mitgliedstaat zugelassen war.

Wie ist eine Ummeldung eines Fahrzeuges notwendig?

Eine Ummeldung des Fahrzeuges ist beispielsweise bei einem Umzug in einen anderen Gemeindebezirk notwendig. Als Zulassungsbesitzer haben Sie die Pflicht, der zuständigen Behörde innerhalb einer Woche jegliche Änderungen von Umständen zu schildern und mitzuteilen, welche die behördliche Eintragung in dem Zulassungsbescheid betreffen.