Menü Schließen

Was gehort in eine freie Traurede?

Was gehört in eine freie Traurede?

Der „klassische“ Ablauf einer freien Trauung unter blauem Himmel

  • Die Begrüßung: Der feierliche Akt beginnt.
  • Die Geschichte des Brautpaares.
  • Die Trauung: Ein interaktives und emotionales Ritual.
  • Die Lesung: Zeit für Geschichten.
  • Die Trauzeremonie: Jetzt wird es spannend.
  • Glück und Segen: Die Gäste sind an der Reihe.

Wie halte ich eine Traurede?

10 Tipps zum Halten der Hochzeitsrede

  1. Hütet euch davor, euch vor der Rede „Mut anzutrinken“.
  2. Am besten ist es natürlich, wenn ihr eure Rede frei haltet.
  3. Sprecht langsam, deutlich und laut genug, damit euch jeder verstehen kann.
  4. Haltet während der Hochzeitsrede Blickkontakt mit dem Publikum.

Wie freue ich mich auf eure Hochzeit?

Mein lieber Sohn, liebe .. ich freue mich mit Euch, denn heute ist es so weit: Ihr feiert eure Hochzeit! Haltet euch gut fest, in guten wie in schlechten Tagen, bewahrt eure Liebe und den Respekt füreinander. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen ein Leben voller Glück und Freude, Zufriedenheit und Gesundheit,

LESEN SIE AUCH:   Wie viele Tage dauert es bis sich die Erde vollstandig um die Sonne gedreht hat?

Wann sollte eine Hochzeitsrede gehalten werden?

Aber nicht nur zu einem Jubiläum wie der Silberhochzeit bietet sich eine Rede an. Auch beim 15. Hochzeitstag, der Kristallhochzeit, der Perlenhochzeit am 30. Jahrestag oder der Goldenen Hochzeit nach 50 Jahren Ehe sollte eine Hochzeitsrede auf jeden Fall gehalten werden.

Wie feiert man die Goldene Hochzeit nach 50 Jahren?

Jahrestag oder der Goldenen Hochzeit nach 50 Jahren Ehe sollte eine Hochzeitsrede auf jeden Fall gehalten werden. Wenn ein Paar es geschafft hat, 60 Jahre verheiratet zu sein, feiern sie gemeinsam die Diamanthochzeit. Wie feiert man den 25. Hochzeitstag?

Wie wird die Kleidung bei der Hochzeit gewählt?

Dementsprechend dürfte die Kleidungswahl bei den Hochzeitsgästen erleichtert worden sein. Als Brautpaar selbst kann man natürlich frei entscheiden, in welchem Rahmen die eigene Garderobe ausfällt. Möchte man es gerne feierlich schick, kann Frau gerne in langem (silberfarbenem) Abendkleid, je nach Geschmack daherkommen.