Menü Schließen

Was ist cm DGCC?

Was ist cm DGCC?

Offizielle Definition der DGCC (2012): „Case Management ist eine Verfahrensweise in Humandiensten und ihrer Organisation zu dem Zweck, bedarfsentsprechend im Einzelfall eine nötige Unterstützung, Behandlung, Begleitung, Förderung und Versorgung von Menschen angemessen zu bewerkstelligen.

Warum gibt es Case Management?

Die Case Manager haben die Aufgabe, die komplette individuelle Versorgung der Patienten optimal zu koordinieren. Dadurch erhöht sich die Behandlungsqualität, Patienten sind besser informiert und Wartezeiten verkürzen sich. Die Zufriedenheit von Patienten und Mitarbeitern wird erhöht.

Was macht das Case Management?

Die Case Manager haben die Aufgabe, die komplette individuelle Versorgung der Patienten optimal zu koordinieren. Sie agieren und kommunizieren als Mittler zwischen den beteiligten Berufsgruppen (z.B. Ärzten und Pflegepersonal), den Schnittstellen (z.B. Station und Radiologie) und den Patienten.

Was versteht man unter dem Begriff Case Management?

Fallmanagement oder Case Management in der gesundheitlichen Versorgung ist ursprünglich eine amerikanische Management-Strategie mit dem Ziel, die Versorgung von Versicherten in einer akuten Krankheitsepisode so zu steuern, dass in einem abgestimmten Prozess die individuell notwendigen Gesundheitsleistungen zeitnah zur …

LESEN SIE AUCH:   Haben Christen kleidervorschriften?

Wie funktioniert das Case Management?

Das Case Management zeigt Wege, wie die Komplexität verringert und der Prozess kooperativ gesteuert werden kann. Im Zertifikatslehrgang (CAS) Case Management setzen sich die Teilnehmenden vertieft und differenziert mit den Methoden des Case Managements auseinander.

Was ist eine fachlich anerkannte Ausbildung im Case Management?

Für eine fachlich anerkannte Ausbildung im Case Management hat die DGCC Richtlinien erlassen und zertifiziert Ausbildungsinstitute, Ausbilder/innen und Case Manager. Damit ist ein umfassendes System geschaffen worden, welches garantieren soll, dass nur die Fachkräfte umfänglich Case Management anwenden, die darin auch qualifiziert sind.

Was ist das Case Management in der Einzelfallhilfe?

Stimmer erklärt, dass das Case Management in der Einzelfallhilfe eben dieses unkoordinierte Nebeneinander verschiedener Hilfeleistungen zu einem Gesamtprozess zusammenfügt. Dieser wird von dem Case Manager koordiniert und investigiert, um somit den verschiedenen Aspekten der komplexen Lebenslage von Menschen möglichst effektiv zu begegnen.

Was ist das Case Management im Gesundheitswesen?

Case Management (CM) im Gesundheitswesen, oder auch Fallmanagement, folgt einem sozialen Ablaufschema mit dem Ziel, die gesamte Versorgung eines Patienten bedarfsgerecht, qualitativ hochwertig und langfristig ökonomisch zu ermöglichen.

LESEN SIE AUCH:   Wer hat im Kapitol seinen Sitz?

https://www.youtube.com/watch?v=w-9BPP9o-c4