Menü Schließen

Was ist die kreiswahl?

Was ist die kreiswahl?

Unter Kommunalwahl versteht man eine politische Wahl in Gebietskörperschaften sowie den Bezirken der Stadtstaaten, also insbesondere in Städten, Gemeinden oder Landkreisen. Gemeinsam mit den Kommunalwahlen finden vielfach andere Wahlen (wie die zu Ausländerbeiräten oder Seniorenbeiräten) sowie Volksabstimmungen statt.

Was macht der Oberbürgermeister?

Der Oberbürgermeister bereitet die Beschlüsse des Verwaltungsausschusses und der Stadtbezirksräte vor. Zudem hat er die Entscheidungen des Rates, des Verwaltungsausschusses sowie der Stadtbezirksräte auszuführen und die ihm vom Verwaltungsausschuss übertragenen Aufgaben zu erfüllen.

Wie sind die Bürgermeister in den anderen Ländern vergleichbar?

In den Stadtstaaten haben die Bürgermeister die Funktion, die einem Ministerpräsidenten in den anderen Ländern vergleichbar ist. Sie sind Landes- und Stadtoberhaupt zugleich.

Wie kann der direkt gewählte Bürgermeister abberufen werden?

Der direkt gewählte Bürgermeister kann nur durch Bürgerentscheid abberufen werden. In Niedersachsen ist der Bürgermeister bzw. Samtgemeindebürgermeister stets hauptamtlich tätig. In kreisfreien Städten, großen selbständigen Städten und den Städten Hannover und Göttingen trägt er die Bezeichnung Oberbürgermeister.

LESEN SIE AUCH:   Wie kann man emotional stabil sein?

Wie berechnen sich die Bezüge für die Bürgermeister?

Die Bezüge für die Bürgermeister berechnen sich gestaffelt je nach Einwohnerzahl (85 \% für Gemeinden über 20.000, 30 \% für Gemeinden bis zu 1000 Einwohnern). Am Bürgermeistergehalt orientieren sich die weiteren Bezüge, vom Stadtrat bis zum einfachen Gemeinderat.

Wann wird der hauptamtliche Bürgermeister oder Oberbürgermeister gewählt?

Der hauptamtliche Bürgermeister oder Oberbürgermeister wird als hauptamtlicher Beamter auf Zeit auf die Dauer von acht Jahren gewählt. Zur Wahl ist eine absolute Mehrheit der gültigen Stimmen notwendig.