Menü Schließen

Was ist ein Mehrfachvermittler?

Was ist ein Mehrfachvermittler?

Mehrfachvertreter, Mehrfachagent. 1. Begriff: In der Versicherungsbranche Bezeichnung für einen Versicherungsvertreter, der zu mehreren Versicherern Vertreterverträge unterhält und für diese als Versicherungsvermittler tätig ist.

Was ist eine Versicherungsvertreterin?

§§ 84, 92 HGB als auch i.S.d. § 59 II VVG ist der Versicherungsvertreter ein gewerblich tätiger Handelsvertreter, der von einem oder mehreren Versicherungsunternehmen damit betraut ist, Versicherungsverträge zu vermitteln oder abzuschließen.

Wie erfolgt die Bezahlung durch einen Versicherungsvertreter?

Indirekt erfolgt die Bezahlung durch Sie als Kunden, da die Provisionen in Ihren zu zahlenden Versicherungsbeiträgen enthalten sind. Ausschließlichkeitsvertreter sind als Handelsvertreter – also selbstständige Gewerbetreibende – die klassischen Einfirmenvertreter einer Versicherungsgesellschaft.

Wer ist der gesetzliche Vertreter einer Aktiengesellschaft?

Der gesetzliche Vertreter einer Aktiengesellschaft (AG) ist gem. § 78 Absatz 1 AktG [Aktiengesetz] der Vorstand. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist gem. § 35 Absatz 1 GmbHG [GmbH-Gesetz] der Geschäftsführer. offenen Handelsgesellschaft (oHG) ist gem. § 124 HGB [Handelsgesetzbuch] der Gesellschafter.

LESEN SIE AUCH:   Wie viel Gramm einfacher Espresso?

Was ist der Versicherungsvermittler?

Der Versicherungsvermittler ist ein Oberbegriff für Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler. Er ist vor allem in § 34d Absatz 1 der Gewerbeordnung relevant, da hier Vertreter und Makler beide als Vermittler gelten, weil beide Geschäftsmodelle auf den Provisionen und Courtagen aus dem Vertrieb und der Verwaltung von Versicherungen basieren.

Wie ist die rechtliche Position eines Versicherungsmaklers geregelt?

Im Gegensatz zu den beiden anderen Vermittlertypen ist die rechtliche Position eines Versicherungsmaklers eindeutig geklärt: Er steht definitiv auf der Seite seines Kunden, arbeitet vollkommen unabhängig von den Versicherungsgesellschaften und muss für seine Fehler auch eigenständig die Haftung übernehmen.