Menü Schließen

Was muss man alles im Auto haben Schweiz?

Was muss man alles im Auto haben Schweiz?

Nützlich

  • Unfallprotokoll.
  • Leuchtwesten.
  • Notfallapotheke.
  • Feuerlöscher.
  • Reserverad.
  • Reifenfüllmittel oder Reparaturschaum.
  • Wagenheber.
  • Kreuzschlüssel.

Was darf in einem Auto nicht fehlen?

Die Liste der Dinge, die per Gesetz in jedem Auto vorzufinden sein müssen, ist überschaubar: Laut Straßenverkehrsordnung müssen Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste immer an Bord sein. Eine fehlende Warnweste kostet 15 Euro und auch ein fehlendes Warndreieck kostet 15 Euro (vgl. bussgeldkatalog.org).

Wie viel Zeit braucht dein Auto von dir selbst?

Außerdem braucht Dein Auto von Dir selbst – im Gegensatz zur Bahn – viel Zeit. Es muss erst einmal ausgewählt und gekauft werden (gerade bei Gebrauchtwagen ein zeitintensives Unterfangen), dann muss es regelmäßig zur Inspektion und – je älter es wird – immer öfter in die Werkstatt gebracht werden.

LESEN SIE AUCH:   Wie kann ich einen Roman schreiben?

Was braucht der Pkw-Besitzer für Ersatzreifen?

Eine kleine Grundausstattung an Werkzeug darf jedoch nicht fehlen. Um den Ersatzreifen, der immer an Bord sein sollte, im Zweifelsfall auch montieren zu können, braucht der Pkw-Besitzer ein Radkreuz und einen Wagenheber. Für den nur selten vorkommenden Fall, dass der Reifen unterwegs beschädigt wird, reicht ein kleines Modell.

Welche Werkzeuge braucht der Pkw-Besitzer?

Eine kleine Grundausstattung an Werkzeug darf jedoch nicht fehlen. Um den Ersatzreifen, der immer an Bord sein sollte, im Zweifelsfall auch montieren zu können, braucht der Pkw-Besitzer ein Radkreuz und einen Wagenheber.

Welche Fahrzeuge gehören zur empfohlenen Ausstattung?

Auch wenn es nicht vorgeschrieben ist, gehören z. B. Ersatzreifen, Eiskratzer und Parkscheibe zur empfohlenen Ausstattung. Klicken Sie hier, um unsere Checkliste empfohlener Fahrzeugausstattung zu erhalten.