Menü Schließen

Was passiert wenn ich keinen Arbeitsvertrag habe?

Was passiert wenn ich keinen Arbeitsvertrag habe?

Wenn Arbeitnehmer und Arbeitgeber einvernehmlich auf einen Arbeitsvertrag verzichten, hat das vorerst keine rechtlichen Folgen. „Der Arbeitgeber ist aber gesetzlich dazu verpflichtet, die Bedingungen des Arbeitsverhältnisses schriftlich festzuhalten.

Kann die Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer verlängert werden?

Nach § 622 Abs. 2 BGB verlängert sich die vom Arbeitgeber gegenüber dem Arbeitnehmer einzuhaltende ordentliche Kündigungsfrist in Abhängigkeit von der Dauer des Bestands des Arbeitsverhältnisses. Grundsätzlich können also im Arbeitsvertrag längere Kündigungsfristen als diejenigen des § 622 BGB festgelegt werden.

Wie bestimmt sich die Länge der Kündigungsfrist gemäß 622 BGB?

Diese richtet sich nach § 622 BGB. Hiernach gilt normalerweise Folgendes: Zunächst einmal muss die Kündigung zum 15. beziehungsweise zum letzten des Monats ausgesprochen werden. Darüber hinaus muss der Arbeitnehmer die Kündigung mindestens vier Wochen vor dem Zeitpunkt aussprechen, zu dem die Kündigung gelten soll.

LESEN SIE AUCH:   Ist eine juristische Person Beschwerdefahig?

Was können sie tun, wenn der Arbeitgeber den Lohn nicht zahlt?

Was Sie tun können, wenn der Arbeitgeber den Lohn nicht zahlt und wo Sie Unterstützung bekommen. Zahlt der Arbeitgeber nicht pünktlich, in Teilen oder komplett nicht, haben Arbeitnehmer mehrere Möglichkeiten. Arbeitnehmer sollten ihren Chef im ersten Schritt schriftlich inkl. Frist zur Zahlung auffordern.

Kann der Arbeitgeber nicht pünktlich gezahlt werden?

Zahlt der Arbeitgeber nicht pünktlich, kann der Arbeitnehmer Verzugszinsen geltend machen. In der Praxis stellt sich dies allerdings während eines Arbeitsverhältnisses meist als schwierig dar. Anders sieht es auch, wenn der Arbeitgeber das Gehalt nach der Kündigung nicht zahlt.

Ist der Lohn nur teilweise gezahlt?

Wenn der Lohn nur teilweise gezahlt wird. Auch das kommt vor: Der Arbeitnehmer zahlt den Lohn nur teilweise. Das kann ebenfalls angemahnt werden, theoretisch ist auch eine Klage denkbar. Eine solche ist jedoch nicht immer sinnvoll, falls der Arbeitgeber generell noch zahlt.

Hat der Angestellte auf Probe ein Recht auf Lohnzahlung?

LESEN SIE AUCH:   Wie lange gehorte Litauen zu Russland?

Nichtsdestotrotz hat der Angestellte auf Probe ein Recht auf Lohnzahlung, sofern nichts anderes vertraglich vereinbart wurde. Zahlt der Arbeitgeber in der Probezeit nicht, können die offenen Zahlungen eingefordert werden. Welche Möglichkeiten habe ich, wenn der Arbeitgeber nicht zahlt?