Menü Schließen

Was sind Rechtsanwalte zum Zivilprozessrecht?

Was sind Rechtsanwälte zum Zivilprozessrecht?

Rechtsanwalt Zivilrecht Rechtsanwälte | anwalt.de. Zum Zivilprozessrecht zählen neben dem eigentlichen Zivilprozess auch das Mahnverfahren und die Zwangsvollstreckung. Bei den Zivilgerichten unterscheidet man die streitige Gerichtsbarkeit (auch: ordentliche Gerichtsbarkeit), die über allgemeine zivilrechtliche Streitigkeiten entscheidet.

Welche Rechtsstreitigkeiten gelten vor dem Zivilprozess?

Zivilrechtliche Rechtsstreitigkeiten werden vor den Zivilgerichten geltend gemacht. Zum Zivilprozessrecht zählen neben dem eigentlichen Zivilprozess auch das Mahnverfahren und die Zwangsvollstreckung.

Was ist das Zivilrecht?

Das Zivilrecht behandelt alle Rechtsbeziehungen von natürlichen und juristischen Personen des Privatrechts untereinander. Die Gleichrangigkeit zwischen den Privaten ist das wesentliche Abgrenzungsmerkmal zum Öffentlichen Recht und dem Strafrecht, die durch das Über- und Unterordnungsverhältnis zwischen Staat und Bürger gekennzeichnet sind.

Was sind die gängigen Lösungen für Anwaltskanzleien?

Die gängigen Lösungen für Anwaltskanzleien/-notariate sind Standardsoftware, d. h. sie bieten Möglichkeiten, die die meisten Bedürfnisse von Anwälten und Mitarbeitern abdecken. Besonderheiten, die nur einzelne Anwender benötigen, können und werden nicht zur Verfügung gestellt.

LESEN SIE AUCH:   Wann endet eine Restschuldversicherung?

Wie kann ein Rechtsanwalt weiterhelfen?

In solchen Angelegenheiten kann Ihnen ein Rechtsanwalt weiterhelfen. Denn bei einem Anwalt können Sie sich alle Informationen rund um Ihre rechtlichen Belange holen, er berät Sie und wägt zusammen mit Ihnen die Erfolgsaussichten ab, bevor zum Beispiel ein Einspruch eingelegt oder der Gang vor Gericht veranlasst wird.

Wie besteht die Rechtsberatung in Zivilrecht?

Sie besteht in kostenloser Rechtsberatung und eventuell auch in Vertretung (z.B. Übernahme des Schriftverkehrs). Zivilrecht einschließlich der Angelegenheiten, für deren Entscheidung die Arbeitsgerichte zuständig sind. Z.B. vertragliche Angelegenheiten Sozialrecht (Grundsicherung, Hartz 4, usw.) Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht.

Warum tun Anwälte das?

Anwälte tun das, weil sie davon ausgehen, dass der eine oder andere Mandant sie mit einem Mandat betraut. So sieht sich ggf. ein erfahrener Anwalt kostenlos die Gesetzeslage an, bewertet Ihre juristischen Möglichkeiten und erläutert Ihnen rechtliche Chancen und Risiken.