Menü Schließen

Was spricht gegen eine Antibiotikatherapie bei Acinetobacter baumannii Besiedlung?

Was spricht gegen eine Antibiotikatherapie bei Acinetobacter baumannii Besiedlung?

Acinetobacter baumannii hat sich in den vergangenen Jahren zu einem „Problem-Keim“ entwickelt. Besorgniserregend ist vor allem seine häufige Unempfindlichkeit gegen gängige Antibiotika. Da es gegen vier Antibiotikagruppen resistent ist, wird das Bakterium den 4MRGN (multiresistente Gramnegative Erreger) zugeordnet.

Wie bekommt man 4MRGN?

Übertragungen erfolgen durch Schmier-und Kontaktinfektionen (über direkten und indi- rekten Kontakt mit Ausscheidungen, infizierten Wunden oder erregerhaltigen Sekreten sowie über verunreinigte Flächen und Gegenstände). Die Hände spielen dabei eine große Rolle.

Was ist Acinetobacter baumannii Complex?

Acinetobacter baumannii ist ein gramnegatives, aerobes Bakterium. Das Genom des Stammes Acinetobacter baumannii AF-401 wurde im Jahr 2017 vollständig sequenziert. Wie andere Arten der Gattung Acinetobacter gehört das häufig multiresistente (gramnegative) Bakterium zu den Verursachern von nosokomialen Infektionen.

LESEN SIE AUCH:   Wo kann man in Norwegen gut wandern?

Kann man an MRGN sterben?

Für einen Gesunden stellt die Besiedlung mit MRGN -Erregern in aller Regel keine Gesundheitsgefährdung dar.

Wie hoch ist die Häufigkeit einer Acinetobacter Infektion?

Auf der ganzen Welt sollen rund 9 Prozent sämtlicher Infektionen mit Bakterien, die auf Intensivstationen erfolgen, einen Zusammenhang mit Acinetobacter haben. Vor allem in Asien fällt die Erkrankungsrate mit 19 Prozent hoch aus. In westeuropäischen Ländern beträgt die Häufigkeit einer Infektion ca. 6 Prozent.

Was ist die klinische Bedeutung von Acinetobacter?

Die klinische Bedeutung von Acinetobacter -Isolaten aus klinischen Materialien, wie respiratorische Sekrete von intubierten Patienten oder Proben von offenen Wunden, ist oft schwierig zu beurteilen, da diese häufig nur Ausdruck einer Kolonisation sind.

Wie viele Arten von Acinetobacter gibt es beim Menschen?

Es gibt viele Arten von Acinetobacter. Alle können Krankheit beim Menschen hervorrufen, aber A. baumannii (AB) haben einen Anteil von etwa 80\% der Infektionen. AB-Infektionen treten in der Regel bei kritisch kranken, stationär behandelten Patienten auf.

LESEN SIE AUCH:   Ist Allerseelen ein katholischer oder evangelischer Feiertag?

Welche Antibiotika sind bei lokalen Infektionen geeignet?

Bei lokalen Infektionen kann eine topische Antibiose ausreichend sein, gegebenenfalls ist eine Wundtoilette indiziert. Geeignete Antibiotika können Carbapeneme ( Meropenem, Imipenem, Doripenem ), Colistin, Rifampin oder die Kombination aus einem Fluorchinolon und einem Aminoglykosid sein.