Menü Schließen

Welche Demenzstufen gibt es?

Welche Demenzstufen gibt es?

Primäre Demenzen machen den Großteil der Erkrankungen aus. Alzheimer ist mit 6 bis 8 von 10 Fällen die häufigste Form. Bei 1 bis 3 Fällen handelt es sich um eine vaskuläre Demenz oder eine Demenz mit Lewy-Körperchen. In weniger als 1 von 10 Fällen wird eine frontotemporale Demenz diagnostiziert.

Was ist eine Altersdemenz?

Demenz ist eine allgemeine Bezeichnung für eine Minderung der geistigen Fähigkeiten, die schwerwiegend genug ist, um das tägliche Leben zu beeinträchtigen. Gedächtnisverlust ist ein Beispiel. Die Alzheimer-Krankheit ist die am meisten verbreitete Demenz-Art.

Was gibt es für Demenzerkrankungen?

Die Alzheimer-Krankheit ist mit 60-70 Prozent aller Fälle die häufigste Erkrankung. Daneben sind vaskuläre (gefäßbedingte) Demenzen, die Lewy-Körperchen-Krankheit, die Demenz bei Morbus Parkinson sowie die Frontotemporale Demenz am häufigsten.

Was ist der Prozess der Demenz?

Es handelt sich oft, bzw. bei vielen Formen der Demenz, um einen schleichenden Prozess, der sich über die Jahre erstreckt und bei welchem sich die kognitiven Leistungen zunehmend verschlechtern.

LESEN SIE AUCH:   Welche Funktionen hat der Unterkiefer als Teil des Gesichts Skeletts?

Was sind die verschiedenen Stadien der Demenz?

Da die meisten Stadien der Demenz, je nach Form, schleichend eintreten, kann die Krankheit in verschiedene Stadien eingeteilt werden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die einzelnen Demenz Stadien: 1. Frühes Stadium: Leichte Demenz. Im Vordergrund des leichten Demenz Stadiums steht die Störung des Kurzzeitgedächtnisses.

Welche Veränderungen haben mit Alzheimer und Demenz zu tun?

Dabei handelt es sich, falls dies neurologisch diagnostiziert wird, um das früheste Stadium der Demenz bzw. Alzheimer-Demenz. Der/die Betroffene vergisst z. B. immer wieder Namen oder ihm vertraute Gegenstände. Doch dies können natürlich auch schlicht altersbedingte Veränderungen sein, die mit Alzheimer und Demenz nicht zu tun haben.

Kann man mit dem Symptom einer Demenz umgehen?

Mit den Symptomen einer Demenz können nicht nur Angehörige oft schwer umgehen – auch der Betroffene selbst leidet darunter, die Kontrolle zu verlieren. Das kann zu Wut und aggressivem Verhalten führen. Zudem ändert sich durch die Erkrankung nach und nach das Verhalten.

LESEN SIE AUCH:   Wo in Europa liegt Bulgarien?