Menü Schließen

Wer tragt die Abrechnungsspitze?

Wer trägt die Abrechnungsspitze?

Käufer und Verkäufer haben alle Zahlungen laut Wirtschaftsplan geleistet. In der Jahresabrechnung wird eine Nachzahlung ermittelt. Für die sogenannte Abrechnungsspitze haftet die Person, die zum Zeitpunkt der Beschlussfassung als Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist. 2.

Wer trägt die Kosten für die Verwalterzustimmung?

Die Kosten für die Beglaubigung einer Verwalterzustimmung müssen Notare grundsätzlich beim Verwalter oder bei der Wohnungseigentümergemeinschaft erheben – nicht beim Veräußerer oder Erwerber. Das gilt auch dann, wenn im Kaufvertrag die Kostenübernahme eindeutig festgelegt ist. Gemäß §12 Abs.

Was ist ein Eigentumswechsel?

Das kann auch einen Versicherungsvertrag betreffen, aus dem einem Versicherungsnehmer die vertraglich vereinbarten Rechte zukommen, oder die versicherten Sachen. Ein Eigentumswechsel kommt in drei Varianten in Betracht: durch rechtsgeschäftlichen Eigentumserwerb, durch Gesamtnachfolge und durch hoheitlichen Erwerb.

Welche Regeln gelten für den Eigentümerwechsel?

LESEN SIE AUCH:   Was ist eine Zyste im Unterkiefer?

Wechselt ein Gebäude nach einer Zwangsvollstreckung den Besitzer, gelten für die Gebäudeversicherung weitgehend dieselben Regeln wie bei einer Veräußerung durch Verkauf. Stichtag für den Eigentümerwechsel ist allerdings nicht die Umschreibung des Grundbucheintrags, sondern bereits der Zuschlag bei der Versteigerung.

Wann tritt der Eigentümerwechsel durch Erbfolge ein?

Eigentümerwechsel durch Erbfolge. Im Todesfall tritt der Eigentümerwechsel zum Zeitpunkt des Erbfalls ein, das heißt zu dem Zeitpunkt, an dem der bisherige Eigentümer stirbt. Ab diesem Zeitpunkt tritt der Erbe als Rechtsnachfolger des Verstorbenen mit allen Rechten und Pflichten in die Wohnungseigentümergemeinschaft ein.

Wie ist der Eigentümerwechsel erkennbar?

Je nachdem, welcher Vorgang zugrunde liegt, tritt der Eigentümerwechsel zu unterschiedlichen Zeitpunkten ein und ist auch nicht immer ohne Weiteres erkennbar. Der Eigentümerwechsel durch Rechtsgeschäft (Verkauf, Schenkung) erfolgt mit Eigentumsumschreibung im Grundbuch.