Menü Schließen

Wie bekomme ich meine schlechte Laune in den Griff?

Wie bekomme ich meine schlechte Laune in den Griff?

Für alle, die noch darauf warten, kommen hier zehn Tipps, mit denen man ein bisschen nachhelfen kann:

  1. Notier die Gründe für die schlechte Laune.
  2. Pass deine Haltung an.
  3. Lächle!
  4. Mach dir klar, wie toll du bist.
  5. Probier Gute-Laune-Mantras.
  6. Erinner dich an was Schönes.
  7. Ruf dir in Erinnerung, wie gut dein Leben eigentlich ist.

Warum hat man manchmal einen schlechten Tag?

Neben der psychisch schlechten Verfassung können auch physische Ursachen die schlechte Laune verursachen. Hierzu gehören Schlafmangel, schlechte Ernährung, der Mangel an Tageslicht oder der Mangel an Bewegung. Sollte eine dieser Ursachen zutreffen, kannst du gegen die schlechte Laune direkt angehen.

Warum ist man ohne Grund genervt?

Dazu gehören zum Beispiel der Verlust eines geliebten Menschen, eine Kränkung, Ausgrenzung oder Unzufriedenheit. Aber auch Grenzen, die andere in Bezug auf einen selbst überschritten haben, oder eine Arbeit, die der eigenen Persönlichkeit nicht entspricht, können die Ursache sein.

LESEN SIE AUCH:   Was kleine Garten grosser macht?

Warum bin ich so genervt?

„Genervt sein oder Ärger informiert uns darüber, dass irgendwas nicht so läuft, wie wir das gerne hätten und dass wir was machen müssen.“ Würde wir die Emotion nicht wahrnehmen, würden wir auch nicht merken, dass irgendwo Handlungsbedarf bestehe, so der Psychologe.

Warum bin ich morgens immer schlecht gelaunt?

Es ist in Ihren Genen verankert. Die innere Uhr und der Biorhythmus läuft bei einem Morgenmuffel, im Gegensatz zum gut gelaunten Frühaufsteher, einfach etwas anders oder langsamer.

Warum sollte ich mal schlechte Laune haben?

Ab und an mal schlechte Laune zu haben, ist vollkommen in Ordnung. Wir wurden schließlich nicht ohne Grund für die ganze Palette von Emotionen ausgestattet. Und manchmal ist es ja ganz schön melancholisch oder wütend zu sein. 😉 Also nimm die Gefühle wahr und lasse sie einfach mal da sein, bevor du dich sofort in die Ablenkung stürzt.

Was ist die Ursache für schlechte Laune und Unruhe?

Die Hauptursache für schlechte Laune, Unruhe und Anspannung ist meist negativer Stress, welcher entsteht, wenn etwas nicht im Gleichgewicht ist. Diese Checkliste soll einige der gängigsten Ursachen dieses Ungleichgewichts aufzeigen und ein paar Anhaltspunkte zur Orientierung bieten.

LESEN SIE AUCH:   Wo kommen die Pickel her?

Kann ich schlechte Laune entgegenwirken?

Wenn körperliche Grundbedürfnisse nicht ausreichend erfüllt sind oder dein Hormonhaushalt nicht im Gleichgewicht ist, kannst du mit den folgenden Tipps der schlechten Laune entgegenwirken: Wenn du in den dunklen Herbst- und Wintermonaten unter Lichtmangel leidest, ist vielleicht eine Lichttherapie etwas für dich.

Was ist eine schlechte Laune bei der Arbeit?

Schlechte Laune bei der Arbeit kann ein Burnout-Symptom, also solltest du sie ernst nehmen. Versuche, dein Leben zu entschleunigen und Stress abzubauen. Wenn du das Gefühl hast, dass dich dein Leben erdrückt, hilft es vielleicht, wenn du dich mit dem Thema Minimalismus beschäftigst.