Menü Schließen

Wie bekommt man ein behindertes Kind?

Wie bekommt man ein behindertes Kind?

Häufigste Ursachen geistiger Behinderung sind frühe Störungen in der Zellteilung des Fötus (wie beispielsweise beim Down-Syndrom) und Schädigungen durch Infektionen oder Belastung der Mutter mit schädlichen Substanzen (Alkohol, Medikamente) während der Schwangerschaft.

Wie lange bekommt ein behindertes Kind Kindergeld?

Voraussetzung ist, dass die Behinderung des Kindes bis zum Tag vor seinem 25. Geburtstag eingetreten ist. Ist das Kind bis einschließlich 1981 geboren, muss die Behinderung bis zum Tag vor seinem 27. Geburtstag eingetreten sein.

Wie funktioniert das Leben mit einem behinderten Kind?

Außerdem ermöglicht es auch anderen Menschen ungezwungener mit der Behinderung umzugehen und etwaige Unsicherheiten zu überwinden. Das Leben mit einem behinderten Kind beeinflusst nicht nur die Abläufe im Alltag, sondern auch das Miteinander in der Familie.

LESEN SIE AUCH:   Welche Medikamente bei Lungenembolie?

Wie erleben Kinder mit Behinderungen ihre besondere Familiensituation?

Viele Kinder mit Behinderungen wachsen heute erfreulicherweise mit Geschwistern auf, erleben dadurch von klein auf Normalität und Integration bereits in der Familie. Aus Elternsicht und Sicht der behinderten Kinder ein unschätzbarer Vorteil! Wie erleben die Geschwisterkinder ihre besondere Familiensituation?

Welche Unsicherheiten entstehen für die Eltern der Kinder mit Behinderungen?

Für die Eltern der Kinder mit Behinderungen erhöhen sich die Anforderungen an die Elternrolle und verschärft sich das Problem der Verunsicherung deutlich. Unsicherheiten entstehen für sie zum einen aufgrund der zusätzlichen und erhöhten Aufwendungen für die Versorgung und Pflege eines Kindes mit einer Behinderung.

Welche positive Auswirkung hat ein behindertes Kind?

Die mit Abstand wichtigste positive Auswirkung bei allen Eltern ist die Veränderung der Einstellung zum Leben. Alle Eltern gaben an, dass sie in ihrer Situation neue Werte für sich selbst gewonnen haben. Dies bedeutet, dass Eltern durch die Geburt eines behinderten Kindes einen Wendepunkt in ihrer persönlichen Entwicklung erfahren.

LESEN SIE AUCH:   Wann gilt eine Erklarung als zugegangen?