Menü Schließen

Wie fuhlen sich Menschen mit Krebs verletzt?

Wie fühlen sich Menschen mit Krebs verletzt?

Viele Menschen mit Krebs fühlen sich in ihrem Selbstwertgefühl verletzt: Die Oma, die früher den ganzen Haushalt allein geschmissen hat, braucht jetzt Hilfe; der stets für seine starken Arme bewunderte Vater kann nicht mehr allein aufs Klo. Nicht selten ringen Erkrankte mit dem Gefühl, nur noch eine Last zu sein.

Welche Gesichter hat die Diskriminierung?

Diskriminierung hat viele Gesichter. Es kann zwischen verschiedenen Kategorien der Diskriminierung unterschieden werden: Hier wird einzelnen Menschen eine kollektive Identität zugeschrieben, in dem sie in abstrakte, nicht reale Gruppen sortiert werden.

Kann es zwischen verschiedenen Kategorien der Diskriminierung unterscheiden werden?

Es kann zwischen verschiedenen Kategorien der Diskriminierung unterschieden werden: Hier wird einzelnen Menschen eine kollektive Identität zugeschrieben, in dem sie in abstrakte, nicht reale Gruppen sortiert werden. Nicht real und abstrakt deshalb, weil die Mitglieder dieser Gruppe sich untereinander nicht bekannt sind.

LESEN SIE AUCH:   Was ist eine untypische Blutung aus der Gebarmutter?

Wie kann eine Diskriminierung sich äußern?

Denn Diskriminierung kann sich bereits subtil, das heißt mittelbar äußern. So zum Beispiel, wenn für eine Stelle herausragende Kenntnisse in einem Bereich gefordert werden, die nicht unmittelbar mit der Stelle zusammenhängen. Oder die Arbeit wäre mit deutlich geringerem Anspruch ebenfalls zu erledigen.

Was ist die Diagnose „Krebs“?

Mit der Diagnose „Krebs“ wird das durchgetaktete Räderwerk des Alltags schlagartig durchbrochen. Der Patient ist einer Extremsituation ausgesetzt, die für Außenstehende kaum nachzuvollziehen ist. Nicht selten führt das zu Verunsicherungen im Umfeld des Patienten.

Wie geht es mit krebskranken Menschen?

Im Gespräch mit krebskranken Menschen muss sich nicht immer alles nur um das eine Thema drehen. Wenn der Betroffene nicht selbst das Gespräch darüber sucht oder du nicht weißt, was du sagen sollst, dann sprecht doch über etwas anderes: das kaputte Auto, die Schulprobleme des Jüngsten, den Stress im Beruf.

Warum ist eine Krebsdiagnose nicht selten?

Für Patienten bedeutet eine Krebsdiagnose nicht selten, sich innerhalb kürzester Zeit Informationen über ein riesiges Fachgebiet aneignen zu müssen. In dieser Situation stiften Berichte über vermeintliche Leidensgenossen und alternative Therapiemethoden oft mehr Verwirrung als Klarheit.

LESEN SIE AUCH:   Wie viele Nervenzellen besitzen das menschliche Nervensystem?

Welche Hilfsangebote gibt es für Angehörige von Krebs?

Auch für Sie als Angehörige gibt es Beratungs- und Hilfsangebote. Mit dem AOK-Online-Programm „Familiencoach Krebs“ können sich Familienmitglieder und Freunde von Krebserkrankten emotional, körperlich oder sozial unterstützen lassen.