Menü Schließen

Wie hoch sind die Preise von Flachkollektoren?

Wie hoch sind die Preise von Flachkollektoren?

Flachkollektoren punkten mit einem in der Regel guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit 60 bis 85 Prozent erreichen Flachkollektoren recht gute Wirkungsgrade. Preislich bewegen sich Flachkollektoren im Schnitt in der Spanne 200 bis 600 Euro pro m 2 – und liegen damit spürbar unter den Preisen von Röhrenkollektoren.

Welche Flachkollektoren haben die Marktanteile?

Während die Flachkollektoren etwa 90 Prozent Marktanteile besitzen, nehmen die Vakuum-Röhrenkollektoren etwa 10 Prozent ein. Die im folgenden weiteren vorgestellten Kollektortypen sind (noch) eher Nischenprodukte mit (noch) geringer Marktbedeutung. 1. Flachkollektor

Was ist die Glasabdeckung für den Kollektor?

Die Glasabdeckung dient dazu, die Wärme im Kollektor zu halten, so dass sich aufgrund der Bauweise des Flachkollektors der sogenannte Glashaus-Effekt beziehungsweise Treibhaus-Effekt einstellt. Er bewirkt, dass sich Absorberblech und Rohre selbst bei kühlen Außentemperaturen aufheizen, sobald die Sonne auf den Kollektor strahlt.

Was sind Flachkollektoren für Einfamilienhäuser?

Das können Dächer von Ein- und Zweifamilienhäusern ebenso sein wie von Mehrfamilienhäusern. Sinn machen Flachkollektoren, wenn sie die Wärme zur Zubereitung von warmem Brauchwasser (Warmwasser) erzeugen sollen. Bei ausreichend großer Dachfläche, ganz gleich, ob Spitz- oder Flachdach, können sie zudem auch Heizungswärme erzeugen.

LESEN SIE AUCH:   Warum ist essigsaureanhydrid giftig?

Was ist der meistverbreitete Flachkollektor?

Los geht’s mit dem meistverbreiteten Flachkollektor, gefolgt vom Vakuum-Röhrenkollektor. Gut zu wissen: Flachkollektoren und Röhrenkollektoren sind derzeit aufgrund ihrer Leistung (Wirkungsgrad) und ihres Preises sowie daraus resultierend aufgrund ihres Preis-Leistungsverhältnisses in Privathaushalten am meisten verbreitet.