Menü Schließen

Wie komme ich aus dem stromvertrag raus?

Wie komme ich aus dem stromvertrag raus?

Um Ihren Stromvertrag kündigen zu können, müssen Sie sich in der Regel an die Kündigungsfristen halten. Viele Stromanbieter gewähren eine Kündigungsfrist von 4-6 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit. Es gibt aber auch Verträge, die eine Kündigunfsfrist von bis zu drei Monaten aufweisen.

Kann ich meinen stromvertrag jederzeit kündigen?

Falls Du Dich noch nie um einen Stromtarif gekümmert hast, bist Du im sogenannten Grundversorgungsvertrag beim größten Anbieter vor Ort (Grundversorger). Die Kündigung beim Grundversorger ist gesetzlich klar geregelt: Du kannst jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen kündigen.

Wie kurzfristig kann man Strom kündigen?

Die Kündigungsfrist für Strom beträgt in der Grundversorgung immer nur zwei Wochen. Befindet man sich in der Grundversorgung, kann man den Stromanbieter eigentlich recht einfach jederzeit wechseln.

LESEN SIE AUCH:   Wie kann man sein Immunsystem starken Hausmittel?

Wie lange muss der Stromvertrag gekündigt werden?

Da in diesem Fall der Stromvertrag in der Regel mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen gekündigt werden muss, sollten Sie Ihrem Stromanbieter sicherheitshalber selbst kündigen – am besten via Einschreiben oder Fax.

Was ist die Kündigungsfrist für einen Stromanbieter?

Viele Stromanbieter gewähren eine Kündigungsfrist von 4-6 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit. Es gibt aber auch Verträge, die eine Kündigunfsfrist von bis zu drei Monaten aufweisen. Informieren Sie sich deshalb am besten in den Vertragsunterlagen über die exakten Fristen Ihres Vertrages.

Wie lang ist die Vertragslaufzeit der Stromanbieter außerhalb der Grundversorgung?

Das deutsche Energiewirtschaftsgesetz legt fest, dass Energieanbieter außerhalb der Grundversorgung die Länge der angebotenen Verträge selbst bestimmen können. Somit gibt es Verträge mit beispielsweise einer Vertragslaufzeit von nur einem Monat, 80 \% der Stromverträge laufen jedoch über 12 Monate.

Wie lange müssen sie einen Grundversorger kündigen?

Bei einem Grundversorger etwa können Sie mit einer Frist von 2 Wochen Ihren Stromvertrag kündigen, bevor Sie umziehen. Beziehen Sie den Strom von einem alternativen Stromanbieter, verhält es sich etwas anders: Dann gilt nicht die Grundversorgungsordnung, sondern der jeweilige Vertrag, den Sie abgeschlossen haben.

LESEN SIE AUCH:   Was kann man mit Radiergummis machen?