Menü Schließen

Wie viel Prozent der hauslichen Gewalt geht von Frauen aus?

Wie viel Prozent der häuslichen Gewalt geht von Frauen aus?

Weibliche Opfer

Insgesamt Frauen
Opfer Mord und Totschlag in Dtl. gesamt 2.457 781
davon in Partnerschaften gesamt 415 331
in \% 16,9 \% 42,4 \%
nach Beziehungsstatus

Was bedeutet „häusliche Gewalt“?

„Delikte fallen unter den Begriff „Häusliche Gewalt“, wenn sie zwischen Personen geschehen, die sich nahe stehen.“ [6] Das heisst also, dass häusliche Gewalt in einem Haushalt, zum Beispiel in einer Beziehung oder Familie entsteht, wo Konflikte durch das enge Zusammenleben schneller eskalieren und durch Gewalt zum Ausdruck kommen können.

Warum gibt es in der Schweiz oft häusliche Gewalt?

In der Schweiz gibt es überdurchschnittlich oft häusliche Gewalt. Vielleicht mangelt es hier an einem sozialen Netz, welches die Betroffenen auffängt. – Vor allem für bestimmte Gruppen und Organisationen gehört Gewaltausübung zu den normalen Aktivitäten. – Menschen, die sich hilflos fühlen, ziehen sich stärker aus dem öffentlichen Raum zurück.

Was ist eine Form der Gewalt?

Die Soziologin Andrea Büchler sieht diese Form der Gewalt als „jede Verletzung der körperlichen oder seelischen Integrität einer Person, die unter Ausnutzung eines Machtverhältnisses durch die strukturell stärkere Person zugefügt wird“. [7]

LESEN SIE AUCH:   Wie viele Kfz-Versicherungen haben die Stiftung Warentest untersucht?

Was bedeutet die Einführung des Gewaltschutzgesetzes 2002?

Die Einführung des Gewaltschutzgesetzes 2002 und die schrittweise Erweiterung fast aller Polizeigesetze der Länder um die polizeiliche Befugnis einer Wegweisung des Täters aus der Wohnung sind Ausdruck dieser Veränderungen. Den Opfern wird nicht länger zugemutet, den Verlust der vertrauten Wohnung und Umgebung in Kauf nehmen zu müssen.